creo
Author Archives: creo

Unsicherheit und Souveränität

Unsicherheit und Souveränität

wütende Frau

Warum wir bei fehlender Schlagfertigkeit oftmals wütend werden, unsere Unsicherheit steigt und wie wir dieses Problem mit wütenden Menschen souverän lösen können:Warum wir oftmals wütend werden, wenn wir keine Antwort auf eine Anfeindung haben:Was ist „Wut“ eigentlich? Wie wird „Wut“ definiert? Wut ist in der Regel negative Energie. Sie wirkt in den meisten fällen immer auf eine gewisse Art und Weise zerstörerisch und beeinflusst unser klares Denken und somit auch unser rationales Handeln im negativen Sinne. Die Schwelle zur Wut ist bei vielen Menschen unterschiedlich. Dies hängt auch mit ihrer Schlagfertigkeit zusammen.

Wenn Kinder im jungen Alter wütend werden, dann kennen Eltern oftmals den Grund: Ihnen fehlt etwas, sie wollen etwas haben, das sie nicht haben dürfen oder sie sehen die Situation für sich selbst als aussichtlos an und wissen sich nicht anders zu wehren, als sich ihrer eigenen Wut zu überlassen. Bei Erwachsenen entsteht Wut häufig durch Ärger im Einklang mit Hilflosigkeit. Wenn ein Erwachsener Mensch in seinen Erwartungen maßlos enttäuscht wird oder eine Konversation nicht so gelinkt, wie sie in der Fantasie schon längst abgeschlossen war, entsteht zunächst Ärger, der in Kombination mit Hilflosigkeit bei vielen in Wut ausarten kann.

Dies gilt es zu verhindern.Zunächst müssen wir verstehen, dass Wut immer gegen eine Sache oder einen anderen Menschen oder gar eine Gruppierung von Menschen gerichtet ist. Sie schwebt nie frei im Raum, sondern äußert sich immer in Verbindung mit einem Ziel. Sie bahnt sich zunächst langsam an und wird oftmals durch ein Ereignis, in der Fachsprache einen „Trigger“ genannt, ausgelöst und freigesetzt. Dieser Trigger kann manchmal nur Tropfengröße haben, um das Fass buchstäblich zum Überlaufen zu bringen.

Wut ist aber auch Macht. Macht, da der Wütende Energie freisetzt, die von seinem „Ziel“ aufgefangen werden muss. Wut duldet keinerlei Widerstand, denn das verstärkt sie nur. Allerdings handelt der Wütende ohne jede Souveränität, da sein Handeln im Wutrausch fern von jeder Art von Rationalität und Objektivität stattfindet. Wut bringt uns nur sehr selten zum Ziel. In den meisten Situationen bringt sie auf beiden Seiten nur Unheil. Wie reagieren wir aber, wenn wir auf eine wütende Person treffen, die kaum zu beruhigen erscheint?Wir haben die Situation schon oft erlebt: Jemand baut sich vor uns auf, fängt an zu brüllen, mit Grund oder absolut grundlos und wir müssen reagieren. Wir haben zwei Möglichkeiten:

1. Wir schreien zurück, bauen uns ebenfalls auf, werden selbst wütend und der Streit eskaliert, denn wir erinnern uns: Wut dulde keine Gegenwehr.

2. Wir erdulden die Wut, absorbieren die freigesetzte Energie und fühlen uns hinterher oftmals schlecht. Warum sollten wir uns trotzdem für 2. entscheiden? Ein Streit, bei dem beide Parteien in Rage geraten, kann eskalieren und ein mehr oder weniger „gutes“ Verhältnis langfristig zerrütten. Dies gilt es zu verhindern, sofern wir dieser Person auch nur ein weiteres Mal in unserem Leben begegnen könnten. Da dies immer der Fall ist, gilt es folgender Maßen durch schlagfertiges und sicheres Handeln zu reagieren:

steiniger ruhiger strand

Wir überlassen die Person ihrem Wutstadium und sofern es möglich ist, verlassen wir die Situation, bis jene Person sich ausgetobt hat. Sollten wir die Situation nicht verlassen können, gibt es diverse Strategien, wie man solche Wortgefechte Souverän meistert. Solltest du weitere Informationen zu diesem Thema benötigen, möchte ich dir mein neues Werk für Männer und Frauen ans Herz legen, welches aktuell zu einem Einführungspreis von 14,99€ bei Digistore24 angeboten wird. Digistore24 ist einer der größten Anbieter für Informationsprodukte jeder Art im deutschsprachigen Raum.

Erfolg in Bewerbungsgesprächen

Mehr Erfolg in Bewerbungsgesprächen -

Selbstbewusstsein

Für den Erfolg von Bewerbungsgesprächen ist besonders das Auftreten und das Selbstbewusstsein entscheidend. Um sich von der besten Seite zeigen zu können, ist eine neben einer guten Vorbereitung die eigene Selbstschätzung wichtig.

Bewerbungsschreiben

Eine Bewerbungsphase beginnt nach der Suche nach einem geeigneten Unternehmen mit dem Anschreiben. Schon das Anschreiben vermittelt dem Unternehmen ein Bild zum eigenen Charakter. Der Schreibstil und der Inhalt können den ersten Eindruck schon maßgeblich beeinflussen. Es bietet sich an, schon beim Bewerbungsschreiben auf Individualität zu achten. Dazu zählt besonders die eigenen Stärken herauszuheben, die die eigene Person von anderen Bewerbern unterscheidet. Wichtig ist auch, explizit auf das Unternehmen einzugehen und zu zeigen, dass wirklich Interesse besteht und das eine Auseinandersetzung mit dem Unternehmen stattgefunden hat.

Wenn es dann in die heiße Phase geht, also die Einladung zum Bewerbungsgespräch erfolgt, dann lässt sich die eigene Persönlichkeit nicht mehr Verstecken. Ein gesundes Selbstbewusstsein ist hier für den Erfolg beim Bewerbungsgespräch die beste Voraussetzung. Ausschlaggebend für Selbstbewusstsein ist neben der Selbstschätzung und der guten Vorbereitung auf ein Gespräch auch die Schlagfertigkeit bei unerwarteten Fragen oder Anmerkungen. Kritische Fragen werden oft von den jeweiligen Unternehmen gestellt, um den Bewerber zu verunsichern und anhand der Reaktion mehr über seine Persönlichkeit zu erfahren.

Neben der Vorbereitung auf etwaige Fragen kann hier die eine zügige, passende und direkte Antwort einen positiven Eindruck vermitteln. Da jeder Mensch in seinem Verhalten individuell reagiert und besonders in Hinblick auf die Persönlichkeit und das Selbstbewusstsein Verhaltensunterschiede zu erkennen sind, muss je nach Ist-Zustand daran gearbeitet werden. Um deine Schlagfertigkeit zu testen, kannst du gerne unseren kurzen Test machen. In wenigen Minuten wirst du dich noch besser einschätzen können.

Vorab sollten die einige Grundlegende Dinge bewusst werden, auf die du achten musst, auch für dein Gegenüber selbstbewusst zu erscheinen. Versuche stets den Blickkontakt aufrecht zu erhalten. So suggerierst du neben einem starken Auftreten auch ein aufmerksames Zuhören. Wenn es dir persönlich schwer fällt den Blickkontakt lange aufrecht zu erhalten, dann fixiere mit deinen Augen einen Punkt auf der Nase deines Gegenübers, um wenigstens den Anschein zu wahren. Weiterhin kannst du versuchen, die Person mit seinem Namen direkt anzusprechen. Das zeug von Aufmerksamkeit und wird positiv wahrgenommen.

Bewerbungsgespräch erfolgreich

Am deutlichsten spiegelt die Körperhaltung im Bewerbungsgespräch das eigene Selbstbewusstsein wieder. Die Körpersprache verrät individuell viel über jede einzelne Person. Souverän und selbstbewusst wirkt eine gerade Körperhaltung mit gestreckten Beinen und ausgestreckter Brust. In Verbindung mit einem festen Händedruck und einer ruhigen Körperhaltung ist das eine sehr gute Voraussetzung für einen guten Eindruck.

Wenn sie sprechen, können sie zusätzlich auf den Tonfall und die Stimmlage achten. Eine kraftvolle und bestimmende Stimme wird oft einem hohen Selbstbewusstsein zugeordnet. Generell ist es schwieriger an der Stimmlage zu arbeiten statt an der Körperhaltung, aber ein selbstbewusstes Auftreten beim Bewerbungsgespräch vereint diese Faktoren.

Wenn du dich auf einem Bewerbungsgespräch vorbereitest, denk an deine Körpersprache, deine Haltung und deine Stimme. Beschäftige dich gut mit dem Unternehmen und lerne deine Stärken kennen. In einem Bewerbungsgespräch musst du dich von deiner besten Seite verkaufen, denn hier zählt der erste Eindruck. Wenn du zwar die Körperhaltung und die Stimmlage in den Begriff bekommst, aber nicht gewappnet für spontane Fragen bist, dann solltest du evtl. an deiner Schlagfertigkeit arbeiten. Mehr dazu findest du hier.

Diskussionen gewinnen mit diesen 5 einfachen Tricks

Diskussionen gewinnen  

mit diesen 5 einfachen Tricks

Diskussionen gewinnen mit diesen 5 einfachen Tricks:

Diskussionen gewinnen - In diesem Beitrag geht es darum, wie Du zukünftige Diskussionen mit deinen Mitmenschen für dich gewinnst, indem du diese fünf hilfreichen Tipps und Tricks anwendest. Diese sind sowohl auf dein direktes Umfeld, wie deinem Freundeskreis oder innerhalb deiner Familie, als auch auf fremde Personen in plötzlich auftretenden Situationen außerhalb deiner Komfortzone geeignet. Du kannst somit in Diskussionen systematisch Erfolge erzielen, sodass Niemand mehr derartige Diskussionen mit dir führen will.

1) Ruhe in Dir selbst: In Diskussionen gewinnt häufig derjenige, der gelassen bleibt und sich nicht durch die Anschuldigungen seines Gegenübers aus der Fassung bringen lässt. Egal, über welches Thema oder auch welchen Inhalt diskutiert wird: Bleibe möglichst gelassen und Lasse Anfeindungen nicht an dich heran. Je mehr Ruhe und Gelassenheit du ausstrahlst, desto mehr Gleichgültigkeit und vor allem Selbstsicherheit strahlst du innerhalb der Diskussion aus. Allein diese Herangehensweise wird dein Gegenüber schon häufig aus der Fassung bringen lassen. Dieser Trick funktioniert besonders gut, wenn möglichst viele Personen im Umkreis stehen und sich selbst ein Bild über die Diskussion machen können.

2) Betrachte die Situation von oben: Viele Leser fragen sich jetzt sicherlich, wie Sie den ersten Tipp umsetzen können, ohne selbst in Gefahr zu gelangen, verbal zu entgleisen und hysterisch auf Anfeindungen innerhalb einer Diskussion zu reagieren.

Hierzu eignet sich folgende Vorgehensweise: Versuche jede Situation strategisch aus der Vogelperspektive zu betrachten. Stelle dir vor deinem inneren Auge bildlich in Echtzeit vor, wie ein schlagfertiger Mensch auf diese Anschuldigungen reagieren würde. In Diskussionen, die uns emotional mitreißen, fängt generell unser Puls schneller an zu schlagen, wir glauben, dass die Zeit unfassbar schnell verstreicht und wir somit unbedingt binnen einer Sekunde im Zugzwang sind. Diese Annahme ist falsch. Die Zeit für einen verbalen Konter läuft für jede Person gleich schnell ab. Bewahre deshalb unbedingt die Ruhe. Du hast genügend Zeit um die Diskussion aus der Vogelperspektive zu betrachten. Nimm Hektik aus der Diskussion und gewinne sie spielerisch.

3) Bereite dich vor: Ein unglaublich wichtiger Tipp, um Diskussionen für dich zu gewinnen, ist ganz klar eine strukturierte Vorbereitung. Du ahnst, dass es in naher Zukunft zu einer Diskussion kommen wird? Prima! Bereite dich auf diese vor! Sammle Argumente, die deine Meinung unterstreichen und überlege dir mögliche Gegenargumente für deine Mitstreiter. Denke darüber nach, wie du diese aushebeln kannst und du wirst Erfolge erzielen.

4) Nimm deinem Gegenüber den Wind aus seinen Segeln: Bist du auf die herannahende Situation gut vorbereitet? Sehr gut. Eine weitere, einfache Möglichkeit, um Diskussionen für dich zu gewinnen ist die Technik der „Vorwegnahme“. Beginne deine Argumentation, indem du die dafürsprechenden Argumente aufführst, und sofort selbst gegenargumentierst, diese Gegenargumentation aber umgehend wiederlegst. Hierzu folgendes Beispiel:a. „Nahezu jeder klardenkende Mensch in diesem Raum wird mir zustimmen, dass der Sachverhalt nur mit meiner Strategie nachhaltig umgesetzt werden kann. Du denkst jetzt wahrscheinlich, dass das Problem bei der Finanzierung liegen wird. Dem kann ich selbstverständlich sofort widersprechen. Die Finanzabteilung hat mein Vorhaben schon längst abgesegnet.“Wie du siehst, nimmst du sprichwörtlich innerhalb eines Atemzugs den Wind deines Diskussionspartners aus seinen Segeln.

5) Werde Schlagfertig: Diskussionen lassen sich im Vorfeld selbstverständlich planen. Allerdings kommt es in vielen Fällen auch zu unerwarteten Diskussionen, auf die sich kein irdischer Mensch vorbereiten kann, ohne in die Zukunft blicken zu können. Dementsprechend ist es von bedeutender Wichtigkeit, dass du schlagfertig wirst, um auch spontan auf Anfeindungen und doofen Sprüchen innerhalb von Diskussionen reagieren zu können. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich sowohl beruflich, als auch privat mit dem Thema „Wie werde ich ein schlagfertiger Mensch?“ und habe dazu einen kostengünstigen Leitfaden entwickelt, um jeden Menschen die Möglichkeit zu geben, an seiner Schlagfertigkeit zu arbeiten. In diesem Leitfaden findest du unzählige Strategien und Wege, um in unvorhergesehenen Diskussionen den Überblick zu behalten und blitzschnell reagieren zu können. Alles weitere findest du auf www.schlagfertig-werden.com

Was ist Schlagfertigkeit?

Was ist Schlagfertigkeit?

Diskussion

Schlagfertigkeit gehört zu den Attributen des menschlichen Charakters. Wenn jemand schlagfertig ist, dann kann diese Person spontan und treffend auf Bemerkungen oder Fragen antworten. Dabei kann zum Beispiel zwischen witziger Reaktion und Konter unterschieden werden.

Wenn man die Sache mit Humor nimmt, oder mit Sarkasmus reagiert, dann ist die Absicht oft nicht böse gemeint. In diesem Fall wird die Aktion einer Person lediglich ins Lächerliche gezogen oder ausgehebelt, sodass beispielsweise eine Aussage an Aussagekraft verliert. Etwas derartigem mit Humor zu begegnen hat eine Vorteile. Dazu zählt unter anderem eine enspanntere und ruhigere Konfliktlösung. Außerdem kann einem potenziellen Konflikt so entgegengewirkt werden.

Zu einem Konter kommt es oft in hitzigen Gesprächen und Diskussionen bei denen versucht wird, die Frage oder Bemerkung des Gegenübers auszukontern, also zu widerlegen und dann zu übertrumpfen. Dabei wird nicht nur eine Aktion oder Aussage ausgehebelt, sondern gleichzeitig wird mit meist härteren Methoden zurückgeschlagen. Ein falsch eingesetzter Konter kann dafür Sorgen, dass Situationen eskalieren oder unkontrollierbar werden. Das ist der Grund dafür, dass oft einfach Diskussionen zu Streitigkeiten oder Schlimmeren werden.

Generell sollte in Wortgefechten immer auf das eigene Verhalten geachtet werden. Auch wenn die andere Person offensichtlich im Unrecht ist oder man sich selber angegriffen fühlt, sollte man stehts die Kontrolle behalten und rational reagieren. Damit ist gemeint, die emotionen hinten anzustellen und versuchen die Situation objektiv zu betrachen und zu bewerten. Anschließend so zu reagieren, dass es nicht zur Eskalation kommen und im Endeffekt viel mehr Schaden angerichtet wird, als der Diskussionsgrund eigentlich hergegeben hätte.

Überraschungsmoment nutzen

Mann ist überrascht

Schlagfertigkeit kann den Gesprächspartner überraschen und somit bei Gesprächen einen Vorteil bringen.  Dafür muss die eigene Reaktion schnell und möglichst vorausschauend erfolgen. Im besten Fall gerät der Gesprächspartner an seine sprachlichen Grenzen und findet keinerlei Gegenargumentation, hinsichtlich der Aussage des Argumentierenden. Daraufhin verlässt er die Situation und gibt sich geschlagen.

Schutzreaktion

Schlagfertigkeit ist nicht nur besonders wichtig, um sich gegenüber anderen Menschen durchzusetzen, sondern kann auch helfen sich zu wehren. Wenn man sich durch Beleidigungen oder anspielende Rufe Anderer belästigt fühlt, kann eine gewisse Schlagfertigkeit die gesamte Situation entkräften. Schlagfertigkeit kann richtig eingesetzt, sogar präventiv sich eskalierende Situationen vermeiden.